VEREIN

Über die Logistikinitiative Regensburg

Die Logistikinitiative Regensburg ist eine Eigeninitiative der Wirtschaft in der Region Regensburg und Interessenvertretung für den Ausgleich von Wirtschafts-, Umwelt- und Städtebauinteressen an einem historischen aber modernen Standort. Sie wurde 1995 von Unternehmern und Institutionen der Regensburger Verkehrswirtschaft gegründet. Inzwischen arbeiten rund 30 Unternehmen und Institutionen mit Bezug zur Verkehrswirtschaft der Region Regensburg erfolgreich und in anerkannter Weise zusammen.

Ziele der Logistikinitiative Regensburg

Die Logistikinitiative Regensburg ist in der Region Regensburg die Kommunikationsplattform für alle, die sich mit Logistik und Verkehrswirtschaft befassen. Dazu organisieren wir informative Seminare und praxisorientierte Treffen der Fachnetzwerke.

Die Logistikinitiative Regensburg fördert die engere Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Institutionen, Behörden und Politik zu allen Themen der Logistik.

Die Logistikinitiative Regensburg bringt sich kompetent und engagiert ein für die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur der Region im Sinn der Mobilitätsbedürfnisse von Wirtschaft und Bevölkerung.

Die Logistikinitiative Regensburg fördert die Verbindung von Ökonomie und Ökologie; zum Beispiel durch die Unterstützung des ÖPNV, von Umweltprojekten und City-Logistik.

Die Logistikinitiative Regensburg wurde 1995 gegründet und ist eine Eigeninitiative der Wirtschaft. Sie kümmert sich um die Verbesserung der Güterverkehrslogistik in der gesamten Region Regensburg (Stadt und Landkreis).

Die Logistikinitative Regensburg wirbt für die Attraktivität und Vielseitigkeit der Berufe in der Logistikbranche.

Vorstandschaft

Robert Praschl

1. Vorsitzender
Geschäftsstellenleiter
TRANSA Spedition GmbH

Manuel Lorenz

Vorstandsmitglied und Schriftführer
Verkehrsreferent der 
IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim

Alexander Fichtl

Vorstandsmitglied
Mitglied der Geschäftsführung der
FICHTL Logistik-Services GmbH

Markus Schmid

2. Vorsitzender
Inhaber und Geschäftsführer der 
SCHMID Transporte und Spedition GmbH

Tanja Hässler

Vorstandsmitglied
Mitglied der Geschäftsführung der
Spedition HÄSSLER GmbH

Kompetenzen rund um den Logistikstandort Regensburg

Logistikstandort Region Regensburg ist top!

Die Region Regensburg – im Zentrum Bayerns und Europas gelegen – gilt als Top-Wirtschafts- und Logistikstandort. Ausschlaggebend dafür sind vor allem die zahlreichen innovativen Unternehmen, die gut ausgebildeten Mitarbeiter und die zentrale geographische Lage. Die Region Regensburg versteht sich als Hub für den Warenaustausch insbesondere mit Osteuropa, Südeuropa und Mitteleuropa. Die Region Regensburg wird wesentliches Element der neuen grenzüberschreitenden „Donau-Moldau-Region“ sein.

Drehscheibe für den internationalen Waren- und Güterumschlag.

In der Region Regensburg sind einerseits ca. 400 Transport-, Speditions- und Logistikunternehmen vertreten, die vor allem regional und national agieren (wie z. B. Donau-Speditions-Gesellschaft Kießling, EP-Trans, LTG, Pöppel, Preymesser, Scheck, Scherbauer und Schmid). Andererseits nutzen auch „global player “ wie Dachser, DHL, Kühne+Nagel, Rhenus  und Schenker eigene Logistikanlagen in der Region Regensburg als Drehscheibe für den internationalen Waren- und Güterumschlag.

Gute Transportbedingungen.

Die Güter können dabei ab/nach Regensburg je nach kunden- und produktspezifischen Anforderungen, Entfernungen und Frachtpreisen per LKW, per Eisenbahn, per Binnenschiff oder per kombinierten Verkehr Straße–Schiene geliefert werden. Die internationalen Flughäfen München und Nürnberg sind binnen einer Stunde erreichbar. In Regensburg sind somit sehr gute Transportbedingungen für sämtliche Güterkategorien gewährleistet.

Nachwuchs in der Branche Logistik.

Für gut ausgebildete Mitarbeiter im Bereich Logistik sowie in den Struktur prägenden Zukunftsbereichen (Elektrotechnik, Energietechnik, Fahrzeug und Maschinenbau, IT, Biotechnologie und Sensorik) sorgen viele Unternehmen im Rahmen der dualen Ausbildung sowie die IHK-Akademie, die Handwerkskammer-Weiterbildung und die Eckert-Schulen in Regenstauf. Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften und die Universität Regensburg bilden – mit eigenen Logistiklehrstühlen – zukünftige Logistik-Führungskräfte und Projektspezialisten aus.

Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Eine Reihe von Studien belegt, dass der Raum Regensburg nicht nur bayernweit, sondern bundes- und sogar europaweit ein sehr dynamischer Wirtschaftsstandort mit viel Potenzial ist (siehe aktueller „PROGNOS-Zukunftsatlas“).